DasTelefonbuch

Neue Homepage von Heise Media Service startet

Ab sofort präsentiert sich die Heise Media Service im Internet in neuem Gewand. Auf der neuen Homepage der Onlinemarketing-Agentur werden das Team sowie die verschiedenen Produkten und Services präsentiert. Ebenso lassen sich aktuelle News aus der Onlinemarketingbranche auf den Seiten finden. Gehen Sie gleich selbst auf Entdeckungstour: www.heise-media-service.de.
288 HMS Homepage.jpg

Heise gewinnt "Verzeichnismedien-Oscars"

Der Verlag Heinz Heise kann sich über den Verzeichnismedien-Oscar in Gold in der Kategorie Marketingaktion und über Silber bei Elektronischen Medien freuen. Im Rahmen seines Fachkongresses hat der [vdav] - Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien am 12. Juni in Berlin die Deutschen VerzeichnismedienPreise verliehen.

281 Clipboard01_marketing.jpg
Der Verlag Heinz Heise erhielt für seine QR-Code-Aktionen den Deutschen Verzeichnismedien Preis in Gold in der Kategorie Marketingaktion. Um die Vermarktung und Verbreitung von QR-Codes zu unterstützen, hat der Verlag Heinz Heise ein cross-mediales, ganzheitliches Kommunikationspaket in Richtung Vertrieb, Inserenten und Nutzer initiiert. Die Maßnahmen sind vielfältig und zeigen die Möglichkeiten von QR-Codes in der Werbung: In jeder Ausgabe von Das Örtliche gibt es beispielsweise eine Erklärung zur Verwendung von QR-Codes. Der Hinweis auf diese Information wird automatisch in jede Kundenanzeige eingedruckt, die mit QR-Code verkauft wird. Alle Das Örtliche-Ausgaben von Mitte April bis Ende 2013 enthalten zudem ein QR-Code Gewinnspiel. Speziell für die junge Zielgruppe wurde darüber hinaus ein QR-Code Geocaching-Gewinnspiel in Münster durchgeführt. "Wir sind sehr stolz auf die höchste Auszeichnung in der Verzeichnismedien-Branche", freut sich Ansgar Heise, Geschäftsführer des Verlags Heinz Heise.

Der Verlag Heinz Heise durfte sogar zwei der beliebten "Verzeichnismedien-Oscars" mit nach Hannover nehmen: Der erste mobile Reiseführer für die Region Ostfriesland hat die Juroren überzeugt und wurde mit Silber in der Kategorie "Elektronische Medien" gewürdigt. Die in Kooperation mit der Ostfriesland Tourismus GmbH entstandene Ostfriesland-App wurde im Sommer letzten Jahres veröffentlicht. Ansgar Heise freut sich sehr, dass auch die App mit einem Preis geehrt wurde: "Die Ostfriesland-App wurde mittlerweile über 20.000 mal heruntergeladen. Schön, dass die App nicht nur die Jury des [vdav] begeistert hat, sondern auch in der Region und bei den Besuchern großen Anklang findet." Die App steht für iPhone/iPad und für Android zur Verfügung.

286 Clipboard01_hms.jpg
Der Deutsche VerzeichnismedienPreis wurde in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal vergeben. Als Innovationspreis der deutschen Verzeichnismedien-Branche genießt er ein hohes Ansehen und zeichnet Produkte aus, die durch ein hohes Maß an Qualität und zukunftsorientierter Gestaltung überzeugen. Die Jury hatte aus insgesamt 30 Einsendungen der VDAV-Mitgliedsunternehmen Produkte oder Marketingaktionen auszuwählen, die sie für besonders preiswürdig hielt.

Gemeinsam helfen!

Unterstützung können die Opfer der Hochwasserkatastrophe wirklich gebrauchen - genau deshalb rufen die Bewertungsplattform golocal.de und die Verleger von Das Telefonbuch gemeinsam zu einer Spendenaktion auf. Die gesammelten Gelder werden der "Aktion Deutschland Hilft" zur Verfügung gestellt .

Durch den tagelangen Dauerregen wurden etliche Städte in Deutschland überflutet. Die Ausmaße der Schäden sind dabei teilweise höher als bei der Überflutung im Jahr 2002. Neben den akuten Schutzmaßnahmen benötigen die Menschen in den betroffenen Regionen nun auch mittelfristige Unterstützung beim Wiederaufbau ihrer Wohnungen. Auch viele soziale Einrichtungen, die eine wichtige Funktion für die Menschen in den Flutregionen haben, wurden zerstört und müssen wieder aufgebaut werden.

Hier möchten golocal und die Verleger von Das Telefonbuch helfen und haben spontan eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Für jede "Erstbewertung" einer Location auf www.golocal.de oder www.dastelefonbuch.de spenden die Bewertungsplattform und die Verzeichnisverleger einen Euro an den Verein "Aktion Deutschland Hilft". Die Aktion startet ab sofort und läuft bis einschließlich 1. Juli 2013.

Die "Aktion Deutschland Hilft" ist ein Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen, der im Falle großer Katastrophen und Notsituationen im In- und Ausland gemeinsam schnelle und effektive Hilfe leistet. "Aktion Deutschland Hilft" hatte bereits 2002 bei der Evakuierung von Menschen, der Einrichtung von Notunterkünften sowie der nachträglichen Versorgung der Betroffenen mit über 1.000 Unterstützern geholfen.

Weitere Informationen zur Aktion von golocal und den Verlegern von Das Telefonbuch finden Sie hier.

Quelle: www.presseportal.de

Android-App von Das Telefonbuch knackt die Million!

Die Millionen-Grenze ist überschritten: Bereits seit vergangenem Wochenende zählt Die Das Telefonbuch-Android-App nun eine Millionen Downloads. Mit der App finden Nutzer von Android-Smartphones alles Wichtige rund um den aktuellen Standort: Restaurants, Geldautomaten, Apotheken und vieles mehr.

Eingeführt wurde die App bereits Ende 2009. Seit dem hat sich vieles getan: Mittels GPS und Schnellsuche-Buttons findet sie sehr umfassend und nur mit einem Klick lokale Einrichtungen wie Hotels, Taxis und Banken aber auch Krankenhäuser, Notfallapotheken, Polizeistationen und viele weitere nützliche Informationen. Alle gefundenen privaten und gewerblichen Adresseinträge können unkompliziert ins Telefonbuch des Handys übernommen oder weiterbearbeitet werden. Zudem wartet die App mit einem kostenlosen, vollwertigen Navigationssystem und einer bordeigenen Sprachsteuerung auf. Eine PLZ-, Vorwahlen- und Rückwärtssuche runden den mobilen Verzeichnisdienst ab.

Die Android-App kann kostenlos über Google Play heruntergeladen werden.

Quelle: http://newsroom.dastelefonbuch.de

Lokale Suche jetzt noch schneller - Das Telefonbuch online

www.dastelefonbuch.de kommt im neuen Design: Mit übersichtlichem und cleanem Design ist Das Telefonbuch noch aufgeräumter und strukturierter als zuvor. Mit der Neugestaltung werden besonders lokale Aspekte weiter in den Mittelpunkt gerückt und die Suchführung optimiert. Neben größeren Suchfeldern auf der Startseite etwa hat das Adressverzeichnis auch die Ergebnisliste und die Detailseiten neu gestaltet.

273 tb.jpg
Neben der klassischen „Was/Wo“-Suche auch sämtliche Unterverzeichnisse wie Branchen-, Firmen- und Behörden-Suche oder Postleitzahlen und Notfallnummern. Ganz gleich, wonach der Nutzer sucht: Klickt er auf einen bestimmten Treffer, erhält er die Adressdaten nun noch deutlicher erfassbar. Zugleich sieht er auf einen Blick die Weiterverarbeitungsfunktionen sowie die auf der Karte eingezeichneten Standorte der gefundenen Kontakte.

Auch Gewerbetreibende kommen nicht zu kurz: Gewerbliche Adresseinträge werden mit dem neuen Design zu attraktiven Webvisitenkarten. Sie können mit diversen Zusatzinformationen, wie Videos, Bildergalerien, Öffnungszeiten etc., bestückt werden. Sogar der Import eines Newstickers ist via RSS möglich.  

Quelle: http://www.lokalesucheblog.de